Vorfuss-Laufen

Überschrift 5

In der Tierwelt ist das Front-Abfedern noch intakt...

Auch wir modernen Menschen sind ursprünglich anders gelaufen als heute. Wir waren auf Naturboden unterwegs, haben jedoch in unseren Beton- und Asphaltwelten eine roboterähnliche Lauf- Eigenschaft angewohnt machner Schulmedizinischer Fachperson fällt es nicht auf !

Zivilisationskrankheiten werden ungenau betrachtet !
zt.png
Die Ferse bietet keine Abfederung - etwas Fleisch am Knochen - sonst nichts. Das Landen auf der Ferse mit vollem Körpergewicht verursacht eine direkte Erschütterung in den hinteren Körper und findet hauptsächlich auf Asphalt statt.
Wenn wir von 7000 - 14`000 Schritten pro Tag ausgehen, dies auf Tage/Monate/Jahre aufrechnen sind dies Billionen von unnatürlichen Druckschlägen die ein 35 - 40 jähriger Mensch AUF BANDSCHEIBE UND RÜCKEN erhalten hat !
Und die Absätze machen das Problem noch agressiver:
WARUM HABEN SIE EINEN ABSATZ ?
Niemand weiss eigentlich warum - um 3 cm grösser zu werden? Je grösser Sie wirken wollen umso mehr werden Sie am Hinter-Körper verkürzt !
Die Barfuss-Schuh (im Bild rechts) haben keine Schlag-Kanten

Was aber ist Ihre Lauf-Art? Und wie können Sie diese nun ändern?

Vorfuss-Laufen lernen

...dauert lange. Wenn Sie nun 20 - 50 Jahre Fersenlaufen praktiziert haben,  werden Sie dies kaum in 2 Wochen ändern können! Bei wirklichem Interesse kann es Monate dauern bis es eintrainiert ist.
("Richtig laufen lernen" muss ich nun nicht auch noch - oder...mögen Sie sich selbst sagen)

Es gibt einen viel einfacheren Ansatz:

Wenn es ganz still ist um Sie herum - schliessen Sie Ihre Ohren und lauschen Sie dem Donnern in Ihrem Körper mit Fersengang und dann dem "Sound" im Vorderfuss-Gang. Was Sie höhren FABRZIEREN SIE SELBER ! Sie schlagen Ihren Rücken selber - niemad anders! Das wird Ihnen "schön unter die Haut gehen" und so beginnen Sie schon mal etwas flacher zu laufen.
- SO IST SCHON VIEL ERREICHT.

Richtig auf den Vorfuss kommen:

Wenn Sie diesen "weiteren Schritt" machen wollen, steht Ihnen Bettina Schellstede mit kurzen Vorfuss-Workshops und vielen weiteren Infos zur Verfügung.
Hier gehts zu den Kursen:
Warum haben wir das Fersen-Laufen angenommen?
Weil es bequemer ist. Und damit haben wir auch die Muskeln in den Beinen dafür verloren. Auf Naturboden sind mehr Muskeln nötig.
Es gibt einfache Übungen um diese Muskeln wieder zu stärken: Sitzen Sie in der Hocke, ohnen den Boden mit dem Gesäss zu berühren.

Noch besser: Laufen Sie - RÜCKWÄRTS - einen steilen weg hoch, Sie werden schon nach 200 Metern schlapp machen!
Es ist einen der besten Übungen da Rückwärtslaufen das perfekte Vorfuss-Laufen zeigt und die Waden nun hhervorragend gestärkt werden...

Weitere spannende Facts und Missverständnisse:

Etwas zur Fuss-Position
Machen Sie kurz einmal den Lauf-Versuch Ihre Füsse geradeaus zu richten - vielleicht entsteht hier bereits ein psychologisches Gefühl einer GERADLINIGKEIT. Man bemerkt die falsch angewohnte Spreiz-Stellung - es ähnelt einem Enten-Gang. In solcher Stellung sucht der Fuss eine Stütze und kann diese in Form eines Hallux möglicherweise entstehen lassen was bei gerader Fussrichtung kaum der Fall ist.

       
 
Menschlich noch interessanter wird folgende historische Überlieferung:
In indianischen wie Afrikanischen Gefilden hatten weisse Männer - wenn zur Jagd oder Pirsch eingeladen - grösste Mühe den Einheimischen durch die Savannen- oder Prärie-Gräser zu folgen. Sie machten - zum Erstaunen der Ureinwohner - in Kürze schlapp! Ihre Füsse benötigten die dreifache Energie das Gebüsch zu bewältigen wo die Ureinwohner mit gerader Fuss-Stellung schnittig davonstreiften...
Das Eigenartige am Fuss-Bett...
Verständlich sind herrliche Fussbetten absolut - sie betten uns sanft und sind DAS BALSAM AUF IHREN HARTEN SCHUHEN - und somit nur ein Trost.
In weichen Barfuss-Schuhen brauchen Sie diese nicht mehr weil die Füsse dort nicht eingeschalt sind.
 
Stellen Sie sich vor das Sie ein Körper-Bett für Ihre Lieblings-Position fertigen lassen! Darin liegen Sie auch immer ideal - aber nie anders...
 
DIE VERSUCHE DER SCHUH-INDUSTRIE
Um neue Laufmotorik zu verleien, kommen ausgeklügelte Konzept-Schuhe im Kampf gegen die tote Asphaltwelt auf den Markt. Von Industrie-Free-Feelern über Wipschuhe bis hin zu Negativ-Sohlen (mit entsprechenden Kaufpreisen). Dies gibt sicher eine neue Bewegung aber in welche Richtung? Sei's drum - wenns gut tut! Wir höhren aber auch Anderes. Da driftet der Erfindergeist davon ohne die stabile ausgewogene Drei-Punkt-Auflage des natürlichen Fusses zu erkennen - geschweige denn zu erfassen!

 
Ebenso eingenartig sind fette Luft-Absätze! Herrliche weich werden wir hier landen.
Nur beim Abstossen treten wir statt auf Widerstand lediglich auf Luft. Es ist wie ein Gewicht auf dem Trampolin zu heben wenn doch der Boden nachgibt...

 
Kurze Vorfuss-Workshops und viele weitere Infos von Bettina. Hier gehts zu den Kursen: